Garnier Hydra Bomb – Name gerechtfertigt?

Gesichtsmasken und ich = Hassliebe. Ich liebe das Gefühl nach dem Auftragen einer Maske und hasse das Prozedere des Auftrags bzw. des Entfernens. Tuchmasken sind im Kommen – gut für mich und alle anderen Faulpelze dieser Welt.

Ich bin bereits großer Fan der Garnier Anti-Pickel Thermo Maske und als ich die neue Garnier Skinactive Hydra Bomb Tuchmaske bei meinem letzten Drogeriebesuch entdeckte, musste diese natürlich direkt mit nach Hause!

Auf der Suche nach Informationen über die Maske und nach einem Herstellerversprechen habe ich dann auch noch gesehen, dass es die Maske in 3 Varianten gibt:

  • für feuchtigkeitsbedürftige Haut
  • für normale & Mischhaut
  • für trockene & sensible Haut

Auf sozialen Netzwerken und im Drogeriemarkt habe ich bisher allerdings nur die Variante für feuchtigkeitsbedürftige Haut gesehen.

Garnier Hydra Bomb

Das Herstellerversprechen

  • Die Anti-Durst-Technologie mit natürlichen Wirkstoffen, Hyaluronsäure und feuchtigkeitsspendendem Serum stillt den Durst dehydrierter Haut. Die Maske stärkt zudem die natürliche Hautschutzbarriere zum Schutz vor äußeren Belastungen und bewahrt das jugendliche Aussehen der Haut.
  • Der Stoff aus 100% natürlichen Zellulosefasern wirkt wie eine Feuchtigkeitskompresse.
  • Um Frauen eine perfekte Formel in einer Gesichtspflege zu bieten, sind die Hydra Bomb Tuchmasken mit natürlichen, auf jeden Hauttyp abgestimmten Wirkstoffen angereichert.

Die Inhaltsstoffe
Um nur einige wichtige zu nennen: Sonnenschutz mit LSF 10, Granatapfel, Hyaluronsäure und des Weiteren noch Parabene und Alkohol. Wer also auf letztere achtet – besser nicht kaufen!

Anwendung
Zugegeben, ich habe mir die Anwendung etwas leichter vorgestellt. Die Maske ist so stark in Flüssigkeit getränkt, dass das auseinanderfalten der Maske schon nicht ganz so einfach war, was ich jedoch nicht schlimm finde. Ungewöhnlich fand ich, dass die Maske aus zwei Schichten besteht: einer blauen und einer weißen Schicht. Die weiße gehört aufs Gesicht und die blaue muss nach dem Auflegen abgezogen werden. Auch leichter gesagt als getan, vor allem mit etwas längeren Nägeln. Wozu die blaue Schutzschicht dienen soll, konnte ich mir jedoch nicht erklären. Meiner Meinung nach ist dies unnötig.
Die Maske passt natürlich nicht perfekt auf euer Gesicht, aber sie lässt sich leicht den Konturen anpassen.
Nach 15 Minuten kann man die Maske wieder abnehmen und den Film auf der Haut entweder einmassieren oder mit einem Wattepad entfernen. Die Haut fühlt sich erfrischt an und ist super zart nach nur einer Anwendung. Da der Rückstand leicht klebrig ist, habe ich ihn mit einem Wattepad entfernt und nicht noch einmassiert.

Garnier Hydra Bomb 2

Garnier Hydra Bomb Anwendung

Garnier Hydra Bomb Anwendung 2

Fazit
Die Hydra Bomb Tuchmaske ist mit 1,95€ zwar nicht ganz so günstig wie herkömmliche Masken und bei der ersten Anwendung vielleicht auch ein bisschen tricky, jedoch versorgt sie die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit und erfrischt und belebt das Hautbild sichtbar! Der Name ist also gerechtfertigt. 😉 Kein lästiges Entfernen von Masken mehr! Da sie ihren Job gut erledigt, also eine klare Kaufempfehlung meinerseits!

Hydra Bomb

Eure Fran

Advertisements

4 Kommentare zu „Garnier Hydra Bomb – Name gerechtfertigt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s