Endlich schlank & fit!

Hachja, was ein Thema! Jedes Jahr versucht man es wieder – abnehmen! Und ja, auch ich hab es mir zum tausendsten Mal vorgenommen und bin momentan so motiviert wie lange nicht mehr! Mein Geheimnis? Verrate ich euch in diesem Artikel.

„Heute noch die Tafel Schokolade, Montag fange ich dann mit der Diät an. Versprochen! Erst muss der ganze Naschkram aufgegessen werden, damit ich nicht in Versuchung gerate!“ – Wer kennt es nicht? Man nimmt es sich immer vor, aber manchmal hält man die „Diät“ nicht einmal 4h durch. Wie motiviert man sich denn am Besten? Dass man Gebühren für die Fitnessstudiomitgliedschaft zahlen muss, ist für mich ehrlich gesagt gar keine Motivation. Vielleicht an dem Tag, an dem ich mir meine Kontoauszüge ansehe und den Betrag entdecke, aber sonst? Aus den Augen – aus dem Sinn.

Also habe ich mir erst einmal eine App runtergeladen, in die ich meine Mahlzeiten eintrage um einen Überblick zu erhalten, was ich denn so an Kalorien zu mir nehme. Ein Kaloriendefitzit ist nämlich das Zauberwort, wenn man an Gewicht verlieren möchte. Mir wurde die App „arise“ angezeigt, ich habe sie heruntergeladen und nun trage ich seit 1 1/2 Wochen bereits täglich meine Mahlzeiten ein. Praktischerweise kann man zu Beginn sein aktuelles Gewicht, das Wunschgewicht und den gewünschten wöchentlichen Gewichtsverlust angeben. Daraufhin errrechnet die App euch, wie viele Kalorien ihr am Tag zu euch nehmen dürft, damit ihr auf euer Zielgewicht kommt. Da ich mich nicht viel bewege, wenn ich nicht gerade mal im Fitnessstudio bin, sind es bei mir nur ca. 1000 Kalorien am Tag, die ich zur Verfügung habe. Wenn man einmal sein normales Frühstück in die App einträgt, wird einem schnell klar, dass das nicht viel ist. Also versucht man bei jeder Mahlzeit verschiedene Komponente gegen kalorienärmere zu ersetzen um trotzdem mehr essen zu können. Somit befasst man sich viel mehr mit Nahrungsmitteln und deren Nährstoffen. Greift man doch mal zu Schokolade & Co., bekommt man ganz schnell ein schlechtes Gewissen wegen des dicken Minus vor seiner Kalorienbilanz und lässt dann die folgende Mahlzeit aus oder geht sogar noch eine Runde spazieren. Also, Tipp Nr. 1 – eine App!

arise-app-2

Eure Freunde können dieses „Abnehm Gelaber“ nicht mehr hören? Kein Problem, wozu gibt es das World Wide Web? Es gibt so viele Gleichgesinnte und sie sind so leicht zu finden! Zur weiteren Motivation habe ich mir einen zweiten Instagram Account erstellt, den ich allerdings nicht preisgebe, und dort lade ich meine Mahlzeiten, Einkäufe, Cheatmeals, Kalorienbilanzen etc. hoch – ohne auf eine tolle Inszenierung zu achten. Filter drüber, Hashtags drunter und zack, habt ihr Abnehmbuddies mit denen ihr euch austauschen könnt. So erhaltet ihr einen weiteren Ansporn, könnt euch Inspirationen holen (kalorienarme Mahlzeiten sind gar nicht mal so langweilig wie man denkt!) und habt ein bisschen mehr Druck, wenn ihr euch vornehmt jeden Tag was gesundes zu posten. Tipp Nr. 2 – Gleichgesinnte suchen!

abnehmtagebuch

Keine Lust auf langweilige Haferflocken oder nur stilles Wasser? Der Markt zurzeit explodiert vor lauter toller Detoxprodukte und irgendwelcher Superfoods. Probiert euch durch, peppt euer Müsli auf und trinkt leckeren Tee, der sogar beim Entschlacken helfen kann. Vergesst dabei nur nicht, dass Superfoods essen und Tee trinken allein nicht schlank machen! Ihr müsst auf eure Kalorien achten – Nüsse enthalten viel Fett, zwar gesunde Fette, aber das sind trotzdem reichlich Kalorien! Mich freuen solche Sachen allerdings immer und ich shoppe Superfoods mittlerweile so gern wie Schokolade & Co. Ich benutze zurzeit den Detox Tee und das Detox Pulver für mein Frühstück von goodme und bin super zufrieden. Das Detox Pulver könnt ihr ganz einfach für Smoothies, zum Backen oder für Müsli/ Joghurt verwenden. Es enthält Antioxidantien (Moringa), Chlorophyll (Chlorella) und B-Vitamine (Spirulina). Also alles Inhaltsstoffe, die eurem Körper und Geist gutes tun – da kann man nichts  falsch machen! Tipp 3 – Superfoods, Detox Produkte etc. alles was Freude bereitet!

goodme-detox-tea

goodme-tea

goodme-detox-tea-2

Tja, und was darf LEIDER nicht fehlen bei einer erfolgreichen Gewichtsabnahme? Sport! Und wie motiviert man sich bitte für Sport? Da habe ich leider keinen Geheimtipp, ich hasse Sport nämlich nach wie vor. Dennoch kann ich euch sagen, wie es mir manchmal leichter fällt, mich zum Fitnessstudio zu bewegen.

  1. Hübsche Sportkleidung: ab ins nächste Outlet und ein paar coole neue Treter für’s Gym kaufen und ab damit ins Studio, damit alle eure hübschen Nikes bestaunen können!
  2. Kleine Gimmicks: wie zum Beispiel das praktische Handtuch, welches aus „Die Höhle der Löwen“ bekannt ist. Sowas will man so schnell wie möglich ausprobieren!
  3. Gar nicht erst auf’s Sofa setzen: nehmt die Sporttasche mit zur Arbeit oder legt die Sportsachen direkt auf die Kommode, die ihr zuerst seht, wenn ihr in eure Bude kommt – anziehen und los! Setzt man sich erstmal hin, kommt man nämlich nicht mehr so leicht vom Sofa, vor allem nicht im Winter!

towell

Und last but not least – Vorher / Nachher Fotos. Am Besten macht ihr das Vorher Bild um unvorteilhaftesten Licht, welches ihr findet könnt – perfekt wäre da die H&M Umkleide! Legt euch ein Fotoalbum im Handy an und speichert dort jede Woche ein aktuelles Bild ab. Wohnt ihr alleine, druckt das Vorher Bild aus und klebt es dorthin, wo ihr euren Naschkram aufbewahrt. Schreckt garantiert ab!

Vergesst aber bitte nicht, euch auch mal hin und wieder was zu gönnen! Ich versuche es mit 1-2 Cheat Meals die Woche, aber keine kompletten Cheatdays – esse ich einmal einen ganzen Tag all das, was ich will, so ist bei mir die vorherige Disziplin komplett hinüber. Also lieber mal zum Mittag eine Currywurst Pommes Mayo und dafür zu Abend nur etwas Salat, dann isst der Heißhunger mal gestillt, eure Kalorienbilanz aber nicht sofort hinüber!

So und nun: VIEL ERFOLG! 🙂 Verratet mir doch mal eure Motivationstipps!

Eure Fran

Shopping Links

Detox Pulver
Detox Tee
Towell+

Advertisements

2 Kommentare zu „Endlich schlank & fit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s