Chemiecocktail Tampon?

Hey ihr Lieben,

da ich sehe, dass euch am meisten meine Artikel über die Kupferkette als hormonfreies Verhütungsmittel interessieren, dachte ich mir, ich nehme mal ein weiteres Thema in Angriff, welches unsere Gesundheit betrifft.

Und zwar mache ich mir schon seit etlichen Monaten Gedanken um das Thema Chemie in Tampons, Binden und Slipeinlagen. Es gibt mittlerweile ja auch die Menstruations-tasse, die im Gegensatz zu den davor genannten Hygieneartikeln kein Einwegprodukt ist, sondern wiederverwendbar. Allerdings habe ich mich noch nicht mit dem Gedanken angefreundet, dieses Ding auf der Arbeit oder unterwegs zu nutzen. Was, wenn man sie ausleert? Im Waschbecken auswaschen? Wenn daneben auf einmal die Arbeitskollegin steht? Einfach so wieder einsetzen? Ihr könnt mir ja mal von euren Erfahrungen damit berichten oder mir Links von interessanten Blogberichten dazu in die Kommentare setzen – würde mich sehr freuen!

Nun aber genug vom Thema abgekommen. Chemie in Hygieneartikeln? Was soll das heißen? Es gibt diese kleinen weißen Stöpsel mit dem Rückholbändchen bald seit 90 Jahren. Eine sehr nützliche Erfindung, die uns Frauen einmal im Monat das Leben rettet. Aber um so weiß zu werden, muss die Baumwolle/ Viskose erst einmal geblichen werden und dabei entsteht das Gift Dioxin. Natürlich ist der Anteil so gering, dass man nach einem Mal tragen nicht direkt totkrank wird. Über die Schleimhäute gerät das Gift in unser Gewebe und kann nur sehr langsam bis gar nicht abgebaut werden, da wir ja jeden Monat für Nachschub sorgen.

Giftige Tampons

Aber Dioxin ist nicht die einzige Chemikalie, die sich in den Hygienartikeln verbirgt. Formaldehyd kennt ihr doch sicherlich z.B. von Microcell 2000 zum Aufbau der Nägel. Wer sich damit mal auseinandergesetzt hat, weiß, dass dies nun auch nicht gerade gesundheitsfördernd ist – im Gegenteil, es ist krebserregend. Formaldehyd befindet sich in der Verpackung der Tampons und gelangt so auch in sie hinein.

Ein weiterer krebserregender Stoff befindet sich in Binden – Glyphosat. Es gehört zur Gruppe der Pestizide. Wir kaufen Bio Lebensmittel um diese zu vermeiden, tragen diese jedoch stundenlang in unmittelbarer Nähe zu unseren Schleimhäuten? Macht keinen Sinn oder?

Welche Möglichkeiten außer der Menstruationstasse wir haben? Es gibt Bio Tampons und Binden – ohne Duftstoffe und Pestizide. Zu Slipeinlagen mit Duftstoffen hat die ein oder andere bestimmt mal gegriffen ohne sich darüber mal genauere Gedanken gemacht zu haben. Genau wie Waschlotionen irritieren diese nur die Schleimhäute, können sie austrocknen und nur umso einladender für Scheidenpilz sein. Vielleicht ist auch eher ein Scheidenpilz der Grund, warum es in der unteren Region etwas stärker riecht, da können Duftstoffe leider auch nichts mehr retten – aber das ist ein anderes Thema. 😉

Wer sich nicht nur Gedanken um die Giftstoffe, sondern auch um den Umweltschutz Gedanken macht, für den könnten waschbare Binden eine Alternative sein. Habe ich in einem Drogeriemarkt ehrlich gesagt noch nie gesehen, weswegen ich auch etwas verwundert war, als ich diese Alternative gefunden habe. Heißt, ihr könnt diese mehrmals verwenden, was euch auch noch Geld sparen lassen würde. Seien wir mal ehrlich, wer hat sich denn nicht schon einmal über den Preis von o.b. Tampons aufgeregt? Ein „lebensnotwendiges“ Produkt, aus Wolle, was nach ein paar Stunden im Müll landet. Und die günstigeren Varianten sind meist so unbequem, dass man doch wieder zur 6€ Packung greift.

Zugegeben, Bio Tampons und Binden sind nicht wirklich günstiger. Aber unserer Gesundheit zuliebe sollten wir es uns vielleicht doch mal überlegen. Ist ja nicht so, dass es nicht noch teurer wird, sollten wir mal ernsthaft erkranken…

Bio Tampons gibt es z. B. von Pinkpona, pure bio.tampons oder Masmi.

Waschbare Binden gibt es bei Pure Nature in verschiedenen Ausführungen.

Habt ihr euch bereits mit dem Thema auseinandergesetzt?

Eure Fran

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s